Badeferien in Ägypten mit Hotel und Flug für 349.-

Entdecke das traumhafte in Ägypten!

Mit den Ferien Angebot von lastminute.ch verbringst du 7 Nächte im 4-Sterne Hotel Movie Gate. Im Preis ab 394.- sind der Flug und all inclusive Service inbegriffen.

Buche hier deine Ferien!

Badeferien in Ägypten mit Hotel und Flug für 970.-

Türkisfarbenes Meer und eine unvergleichliche Unterwasserwelt!

Verbringe mit dem Ferien Angebot von ITS Coop Travel 1 Woche im Albatros Aqua Park. Die All-Inclusive Verpflegung und der Flug sind im Preis ab 970.- inbegriffen.

Hier kannst du das Ferien Angebot buchen!

Badeferien in Ägypten mit Hotel und Flug für 947.-

Entdecke die traumhafte Makadi Bay in Ägypten!

Mit den Ferien Angebot von TUI verbringst du 7 Nächte im 5-Sterne Hotel Iberotel Makadi Beach. Im Preis ab 947.- sind der Flug und all inclusive Service inbegriffen.

Buche hier deine Ferien!

 

Ferien Deal – Hurghada All Inclusive für 495.-

All Inclusive Ferien am roten Meer!

Mit dem Feriendeal von TUI übernachtest du 7 Tage im 5-Sterne Hotel Jaz Aquamarine. Im Preis ab 495.- sind die All Inclusive Verpflegung, der Flug und Transfers inbegriffen!

Buche hier deine Luxusferien!

Ferien Deal – 8 Tage Ägypten All Inclusive für 599.-

Wunderschönes kristallklares Meeresblau und eine atemberaubende Unterwasserwel!

Mit diesem tollen Feriendeal von Tchibo verbringst du 8 Tage im 5-Sterne Hotel Steigenberger Aqua Magic in Hurghada. Im Preis ab 599.- sind die All Inclusive Verpflegung und der Flug inbegriffen!

Buche hier deine All Inclusive Ferien!

Ferien Deal – All Inclusive Ferien in Makadi für nur 499.-

Entdecke Makadi, ein traumhafter Ort in Ägypten!

Mit dem attraktiven Ferien Deal von ALDI Suisse Tours verbringst du 7 oder 14 Nächte im 5-Sterne Hotel Sunwing Waterworld Makadi. Im Preis ab 499.- sind die All-Inclusive Verpflegung und der Flug inbegriffen.

Sichere dir hier deine Ferien!

Merken

Merken

1 Woche Hurghada für zwei für nur 999.-

ferien-in-hurghadaTürkisfarbenes Meer und eine unvergleichliche Unterwasserwelt – geniesst 1 Woche unter der Sonne Ägyptens!

Verbringt zu zweit mit dem Ferien Angebot von DeinDeal 1 Woche im 5-Sterne Jaz Aquamarine Resort. Die All-Inclusive Verpflegung und der Flug sind im Preis ab 999.- inbegriffen.

Hier kannst du das Ferien Angebot buchen!

Ferien in Ägypten mit Übernachtung und Flug für nur 769.-

Strände, kristallklares Wasser und Sonnenschein – willkommen in Ägypten!

Verbringe mit dem Angebot von Voyage Privé 7, 10 oder 14 Nächte im 5-Sterne Hotel Kempinski Soma Bay.  Im Preis ab 769.- sind die Halbpension und der Flug inbegriffen.

Hier kannst du deine Ferien buchen!

Ferien in Ägypten

2016 – ein Last Minute Ferien Jahr

Last Minute FerienDer Reise Verband weisst einen enormen Buchungsstau auf, denn die Terrorattacken der letzten Wochen haben viele Schweizerinnen und Schweizer verunsichert. Viele Konsumenten zögern und schieben ihre Buchungen auf. Besonders grosse Buchungsrückgänge werden in Ägypten und Tunesien festgestellt.

Doch Terrorgefahr hin oder her am Schluss entscheidet immer noch der Preis. Max Katz, Präsident des Reise-Verbands, sagte in der Südostschweiz, dass die Preise für die Badeferien vor allem in der Türkei fallen werden.

Auch Bianca Schmidt von TUI weiss, dass Gäste bereits jetzt schon von einem super Preis-Leistungs-Verhältnis in der Türkei profitieren können.

Max Katz glaubt jedoch nicht, dass die Preise für Badeferien generell fallen werden. Falls die Buchungspause jedoch über die nächsten Woche anhalten werde, könnte 2016 ein „Last Minute“ Jahr werden. Reiseanbieter sind laut Blick bereits daran Ferienschnäppchen vorzubereiten.

Sharm El Sheikh wird zur Geisterstadt

Sharm el Sheikh wird Ferien NeuigkeitenSharm El Sheikh war einmal eine der beliebtesten Feriendestinationen. Vorallem auch in den Wintermonaten herrschen in Ägypten angenehme Temperaturen. Doch mittlerweile fühlt man sich in Sharm El Sheikh wie in einer Geisterstadt, da die Kundschaft Angst vor dem Terror hat. 

Tausende Touristen tümmelten sich an den Liegestühlen am Strand der Feriendestination. Die Hotels waren immer gut gebucht und am Abend versammelte man sich entlang der Restaurantmeile. Doch dort wo sich früher die Touristen aufhielten herrscht mittlerweile eine gähnende Leere. Die Bars und Restaurants scheinen verlassen und sogar die Pools sind schon trockengelegt.

Der aktuelle Terror und die politischen Unruhen verunsichern die Kunden zunehmend, sodass sie nicht mehr ins beliebte Ferienziel reisen.
Seit einem Jahr gibt es in Ägypten immer wieder Todesopfer und Verletzte bei Bombenanschlägen zum Beispiel auf das italienische Konsulat in Kairo oder den Karnak Tempel in Luxor. Im Oktober 2015 explodierte ein russisches Flugzeug durch eine Bombe und 224 Passagiere starben. Am 8. Januar griffen Unbekannte in Hurghada Touristen mit Messern an.
Ägypten bemüht sich, die Touristen so gut wie möglich zu schützen. Es finden bei den Hotels Eingangskontrollen statt, Soldaten und Zivilpolizisten patroullieren und Helikopter kreisen über die Feriendestination. Für das Land ist es wichtig, dass weiterhin Menschen nach Ägypten reisen, denn der Tourismus ist die grösste Einnahmequelle.

Erhöhung der Sicherheitsvorkehrungen in Ägypten und Tunesien

Die beiden arabischen Reiseländer Ägypten und Tunesien probieren an der ITB (Fachmesse der internationalen Tourismus-Wirtschaft) das Vertrauen der Kunden zurückzugewinnen und neue Sicherheitsmassnahmen vorzustellen. Der ägyptische Tourismusminister Hisham Zaazou beklagte sich an der Pressekonferenz, dass nach dem Flugzeugabsturz der russischen Fluggesellschaft ein Drittel der Gäste weggefallen sei.

Zudem hob er hervor, dass Ägypten mittlerweile die gleich hohen Sicherheitsstandarads besitzt wie beispielsweise London oder Paris und dass das Land in der obersten Liga mitspielen wolle. Die Regierung arbeitet mit einem Unternehmen zusammen, welches dafür sorgen soll, dass alle nötigen Schritte umgesetzt werden. Zudem führten kürzlich britische Behörden Kontrollen durch, wobei das Urteil sehr positiv ausfiel.

Ganze 32 Millionen US-Dollar investierte Ägypten in Massnahmen für die Sicherheit, welche unter anderem in zusätzliche Überwachungskameras investiert wurden. Des Weiteren soll eine internationale Kampagne dafür sorgen, dass der Tourismus wieder gestärkt wird. In Zukunft sollen nicht nur Charterflüge sondern auch Linienflüge in Ägypten landen.

Die tunesische Tourismusministerin Salma Elloumi Rekik äusserte sich ebenfalls zur Sicherheit in Tunesien. Sie berichtet, dass die Regierung in Tunesien die Sicherheitsvorkehrungen in allen Bereichen hochgeschraubt hat. Die Sicherheit für den Tourismus soll weiterhin stetig erhöht werden.

Besonders erwähnt wurde die neue Ausstattung der Hotels mit Sicherheitstechniken wie Überwachungskameras, Metalldetektoren und Spiegeln für die Untersuchung von Fahrzeugen. Auch die Sicherheitsleute werden zusätzlich geschult und ausgebildet.

Helvetic-Tours – Zusatzflüge fürs Herbstgeschäft

neue Destinationen von Helvetic ToursWo genau liegt schon wieder La Palma? Ist das nicht die Hauptstadt der Balearen auf Mallorca? Falsch!
La Palma ist eine eigentständige Insel der Kanaren und bis jetzt noch nicht in aller Munde wenn es um Ferien geht. Die Insel ist eher für Naturliebhaber und Ruhesuchende. Nun wird die Destination aber ein Charterziel für den Oktober, denn Helvetic Tours stockt die Flüge auf.

Der Reiseveranstalter baut sein Angebot aus. Es soll Preisvorteile im Badeferiengeschäft geben und zudem wird das Angebot für Langstreckenflüge für die Malediven, die Dominikanische Republik und Phuket ausgebaut.

Da Destinationen wie Ägypten, Tunesien oder auch die Türkei nicht mehr so viel gebucht werden, dachte sich Helvetic Tours wohl, dass sie Alternativen bieten müssen. Nun werden ab Herbst folgende Air Berlin Flüge buchbar sein:

  • Zürich – Fuerteventura – Zürich
  • Zürich – Heraklion – Zürich
  • Zürich – Larnaca – Zürich
  • Zürich – Santa Cruz (La Palma) – Zürich

Schweizer ändern ihre Ferienpläne wegen der Terrorangst

andes mountains - landscapesGemäss einer Umfrage von Marketagent haben mittlerweile viele Schweizer Reisende Angst und passen ihre Reisepläne der aktuellen Lage an. Viele sind durch die Terroranschläge verunsichert und trauen sich nicht mehr in Länder wie die Türkei, Ägypten oder Tunesien zu reisen. Rund 53 Prozent haben Angst oder sehr grosse Angst vor dem Terror, während diese bei den Frauen mit 62 Prozent grösser ist als bei den Männern mit 45 Prozent.

Ganze 64 Prozent der Befragten geben an, sich durch die aktuellen Terror-Meldungen bei der Wahl der Destination beeinflussen zu lassen. Bei den älteren Befragten ist dieses Verhalten stärker ausgeprägt als bei den jüngeren Reisenden.

Auch die Reisebüros scheinen diese Unsicherheit zu spüren, denn eigentlich herrscht im Februar immer Hochbetrieb, doch die Kunden sind sich unsicher. Oft informieren sich die Reisenden, trauen sich dann aber noch nicht zu buchen. Es scheint so, als wollen sich Kunden noch nicht festlegen, da sich noch etwas an der Sicherheit des Ziellandes ändern könnte.

Während die Destinationen Türkei, Tunesien und Ägypten eher gemieden werden, erleben andere einen Aufschwung. Das spanische Festland sowie die Inseln wie Mallorca oder Fuerteventura scheinen sehr gefragt zu sein.  Ebenso die Reiseziele Zypern, Griechenland und Kroatien. Viele Touristen entscheiden sich aufgrund der Sicherheit auch einmal in den Norden zu reisen.