Südostasien Kreuzfahrt für nur 2’149.-

Entdecke Südostasien!

Verbringe mit dem Ferienangebot von Aldi Suisse Tours 20 Tage auf der Costa Fortuna durch Asien. Im Preis ab 2’149.- sind der Flug und die Vollpension inbegriffen.

Buche hier deine Rundreise!

China-Rundreise für 2 Personen für 3’999.- buchen

Entdeckt zu zweit das Reich der Mitte!

Mit dem Ferien Angebot von DeinDeal verbringt ihr zu zweit eine 14-tägige Rundreise in China mit Übernachtung in 4- und 5-Sterne Hotels. Im Preis ab 3’999.- sind die Verpflegung, der Flug und einige Ausflüge inkl. Reiseleitung inbegriffen.

Buche hier deine Rundreise!

China-Rundreise für 2 Personen für 3’799.- buchen

Entdecke das faszinierende China!

Mit dem tollen Feriendeal von DeinDeal verbringt ihr zu zweit eine 15-tägige Rundreise in China mit Übernachtung in 5-Sterne Hotels. Im Preis ab 3’799.- sind das Frühstück, der Transport, der Flug und einige Ausflüge inkl. Reiseleitung inbegriffen.

Buche hier deine Rundreise!

Feriendeal China-Rundreise für 2 Personen für 3’699.- buchen

Feriendeal Rundreise ChinaChina ist ein faszinierendes Land wo es viel zu entdecken gibt!

Mit dem tollen Feriendeal von DeinDeal verbringt ihr zu zweit eine 15-tägige Rundreise in China mit Übernachtung in 5-Sterne Hotels und einem Kreuzfahrtschiff. Im Preis ab 3’699.- sind das Frühstück, weitere Mahlzeiten, der Transport inkl. Reiseleitung, der Flug und einige Ausflüge inbegriffen.

Buche hier den unvergesslichen Feriendeal!

 

Merken

Merken

Feriendeal – Sri Lanka Rundreise mit Flug und Hotel für 1’369.-

Erlebe eine unvergessliche Rundreise und entdecke Sri Lanka – ein faszinierendes und facettenreiches Land!

Verbringe mit dem Feriendeal von Voyage Privé eine Rundreise durch Sri Lanka mit 8, 12 oder 14 Nächten in gehobenen Hotels in verschiedenen Orten. Im Preis ab 1’369.- sind die Halbpension, der Transport inkl. Reisebegleiter, Ausflüge sowie der Flug inbegriffen.

Buche hier diesen tollen Feriendeal!

Feriendeal Sri Lanka

Merken

Merken

Merken

Tipps für die passende Jahreszeit deiner Fernreise

Sommer oder Winter – Welches ist die beste Jahreszeit?

Sommer und Winter Reiseziele

Wer möchte im Winter nicht den kalten Tagen entfliehen und ein paar Sonnenstrahlen auf der Haut spüren? Gerade dann sind Fernreisen sehr beliebt, denn die Wintertage können schnell die Stimmung trüben. Besonders beliebt sind in den Wintermonaten die Malediven, die Dominikanische Republik oder die Kap Verden. An diesen Destinationen wird dir überall viel Sonne, Strand, Meer, Erholung und Entspannung geboten. Thailand ist ebenfalls ein beliebtes Reiseziel, da während den Sommermonaten die Regenzeit herrscht und sich daher eine Reise im Winter viel mehr lohnt. Bei den Philippinen gehören die Monate von Dezember bis April ebenfalls zur besten Reisezeit.
Für Reisen nach Japan sollte man bis im Frühling warten, dann werden die Temperaturen angenehmer und ab August drohen hingegen wieder Taifune.

Im Sommer herrscht in vielen beliebten Reisezielen Regenzeit. Wer trotzdem nicht auf Ferien in der Karibik verzichten möchte, der sollte sich für die Südküste der Dominikanischen Republik entscheiden, da dort das Wetter aufgrund des Gebirges standhafter ist. Barbados ist ebenfalls gut bereisbar in den Sommermonaten.
Wenn du dich in Richtung Asien begeben möchtest, dann triffst du in den meisten Gebieten auf die Regenzeit. Bali und Lombok bieten da eine Ausnahme und sind somit im Sommer sehr beliebt. Da viele Paare im Frühling heiraten und weiter weg reisen möchten, entscheiden sie sich für Bali als Hochzeitsreiseziel.
Aber auch Australien ist ein ideales Reiseziel für den Sommer.

Dennoch gilt: für das Wetter gibt es nie eine Garantie.

Management-Wechsel bei Mövenpick Hotels und Resorts

Jean Gabriel PérèsJean Gabriel Pérès war seit 1999 President und CEO des Schweizer Unternehmens Mövenpick Hotels und Resorts.

Nach 17 Jahren gibt Jean-Gabriel Pérès nun die Führung ab, bleibt aber als Verwaltungsrat der Hotelgruppe erhalten.

Die Suche nach Jean Gabriel Pérès Nachfolger ist eingeleitet, jedoch eilt es der Unternehmung nicht. Eine Entscheidung soll zwar noch dieses Jahr stattfinden, bis dahin hält jedoch der aktuelle CEO die Fäden in der Hand.

Mövenpick Hotels und Resorts entwickelte sich während der Amtszeit von Jean-Gabriel Pérès von einer hauptsächlich in Europa ansässigen Hotelgesellschaft zu einem Unternehmen mit zusätzlicher Präsenz im Nahen Osten, in Afrika und Asien. Das letzte Jahr war für die Unternehmung eines der erfolgreichsten Jahre seit Bestehen von Mövenpick Hotels und Resorts. Es wurden 12 neue Managementverträge unterzeichnet und das Betriebsportfolio erweiterte sich um 15 Prozent. Es läuft sogar so gut, dass die Unternehmung 20 weitere Hotels und Resorts in Planung hat.

Thailand: 2015 starben 83 ausländische Touristen

  • Im Februar dieses Jahr wurde ein britischer Reisender während einem Elefantenausflug vom Rücken des Elefanten geworfen, stürzte und verstarb.
  • Im Oktober 2015 kam eine 20-jährige Touristen in Kontakt mit einer Würfelqualle und starb kurze Zeit darauf.
  • Im August letzten Jahres verlor eine deutsche Touristin ihr Leben durch einen Jeep-Unfall.

2015 starben in Thailand 83 TouristenEin kürzlich veröffentlicher Bericht der Thailändischen Regierung zeigt, dass die meisten Touristen im Strassenverkehr ums Leben kommen. Der Verkehr in Thailand ist anders als in vielen anderen Ländern. Gemäss dem Tourismusministerium sind 2015 83 ausländische Touristen gestorben, was im Vergleich zum 2014 einer Zunahme von 54 Prozent entspricht. Im gleichen Zeitraum stieg die Zahl der Verletzten auf 166, was einer Zunahme von 160 Prozent entspricht.

Im Strassenverkehr mussten insgesamt 34 Thailand-Besucher ihr Leben lassen.
Neun Touristen starben beim Schwimmen und bei Bootsausfällen, sechs durch Krankheiten, vier aufgrund von Selbstmord und 30 durch weitere unterschiendliche Ursachen.

Vor allem der Strand Tawan auf der Pattaya vorgelagerten Insel Larn sowie der Chaweng Beach auf Koh Samui scheint für Schwimmer gefährlich zu sein und bietet die Gefahr des Ertrinkens. Taucher sollten besonders in Mu Koh Similan (Phangnga) und Koh Hae (Phuket) Acht geben. Im Strassenverkehr nennt man als besonders gefährliche Strecken den Highway 1095 von Chiang Mai nach Pai, der Highway 118 von Chiang Mai nach Chiang Rai, die Highways 2258 und 2296 sowie der Highway 4233.

Wenn man hingegen beachtet, dass Thailand jährlich von fast 30 Milionen Touristen besucht wird, dann ist das Land trotzdem eine der sichersten Destinationen in Asien. Das Tourismusministerium versprach bei einer Präsentation, dass sie die Todesursachen in Zukunft detailierter erfassen werden und die dadurch gewonnenen Erkentnisse benutzen, um die Sicherheit für die Besucher zu erhöhen.

Traumferien Thailand

Draussen ist es grau, regnerisch und kalt, wie wäre es da mit ein paar erholsamen Tagen in Thailand am Strand?

Liege gemütlich in der Hängematte an einem der Traumstrände Thailands, höre den rauschenden Wellen zu, lass dir die Sonne auf den Bauch scheinen und tauche ein ins glasklare Meerwasser. Spaziere entlang den kilometerlangen Sandstränden, geniesse eine kulinarische Speise und gönn dir eine traditionelle Massage.
Die schönsten Strände Thailands befinden sich im Süd-Westen bei Phuket, Khao Lak und Krabi. Die luxuriösen Hotels mit einem fantastischen Preis-Leistungs-Verhältnis laden zum Entspannen ein und lassen dich den Alltag vollkommen vergessen. Du kannst schnorcheln, tauchen, relaxen oder die wunderbare Natur erkunden.
Bei einem Spaziergang an der Ao Nang Beach in Krabi bei Sonnenuntergang wartet eine fantastische Kulisse auf dich.

Thailand Inselhüpfen
Willst du nichts mehr als sofort an diesen fantastischen Ort zu reisen? Dann sichere dir jetzt die Chance bei Travelbird und buche ein Beachhopping für nur 1’199.- pro Person inklusive Flug, Übernachtung und Transfers.
Hier Reiseschnäppchen buchen!

Istanbul – Paläste, Tempel und Moscheen

Instanbul erwartet dich mit gigantischen Basaren und modernsten Einkaufstempeln, kulinarischen Köstlichkeiten und aufregenden Club-Welten. Die Weltmetropole bietet eine riesige Abwechslung von der neuen, wilden bis hin zur traditionellen, altmodischen Seite.

Istanbul StadtIstanbul ist in der Türkei die bevölkerungsreichste Stadt und das wichtige Zentrum für Kultur, Handel, Finanzen und Medien. Sie hat eine weltweit einzigartige Transitlage, denn sie befindet sich zwischen zwei Kontinenten und zwei Meeren, dem Schwarzen und dem Mittelmeer. Dadurch hat sie sich zu einer der bedeutendstens Städte im Schiffsverkehr entwickelt und verfügt über zwei Flughäfen sowie zwei grosse Fernbusbahnhöfe. Für Verkehr und Logistik ist Istanbul somit ein sehr wichtiger Knotenpunkt.

Das Stadtbild ist sowohl von antiken, als auch von neuzeitlichen Bauten geprägt. Du triffst in Instanbul auf Paläste, Moscheen, Kirchen und Synagogen. Die Altstadt ist einzigartig und gehört daher zum UNESCO Weltkulturerbe.

Die Stadt ist bekannt als sehr turbulent und temperamentvoll. Es herrscht ein Wirrwarr aus verschiedenen Einflüssen, sowohl auf Seiten der Kultur, als auch auf Seiten der Kulinarik. Ruhesuchenden, Gläubigen sowie Kulturinteressierten wird hier aufgrund der märchenhaften Moscheen sehr viel geboten. Aber auch die exotischen Dürfte und Gewürze sowie traditionelle Strikereien, welche auf dem grossen Basar angeboten werden verzaubern.
Wenn du einen eindrucksvollen Tag verbracht hast, kannst du den Abend auf einer Terrasse mit dem Blick über die Stadt ausklingen lassen und einen traditionellen Tee geniessen.

Istanbul fühlt sich auf der einen Seite dem Westen zugehörig und auf der anderen Seite ist die Stadt stark muslimisch geprägt. Wenn man sich die mitteleuropäische Kultur gewöhnt ist, fühlt man sich hier erstmals so richtig im Orient. Wenn man hingegen von Asien zurückkehrt und einen Zwischenstopp in Istanbul einlegt, dann hat man das Gefühl wieder daheim in Europa zu sein.

Die Stadt ist ein ganz spezielles Erlebnis mit ihren eindrucksvollen Bauten und Kulturerzeugnissen sowie Moscheen, Kirchen und Palästen. Sie zeugen von einer grandiosen Vergangenheit.

Istanbul Moschee

Sehenswürdigkeiten in Istanbul

Die Blaue Moschee
Die Blaue Moschee, welche 1616 fertiggestellt wurde, ist auch bekannt als die Sultan-Ahmed Moschee und eines der Wahrzeichen der historischen Stadt. Neben der Hagia Sophia und der Süleymaniye Moschee ist die Blaue Moschee eine der grössten islamischen Gotteshäuser in Istanbul. Sie ist mit blau-weissen Fliessen im Innern gebaut und hat daher ihren Namen bekommen. Sie verfügt über sechs Minarette und verzaubert durch ihren gewaltigen Bau. Man kann die Moschee täglich besuchen, muss aber auf seine Bekleidung achten.

Hagia Sophia
Die Kirche ist wohl das bekannteste Gebäude Instanbuls neben der Blauen Moschee. Sie wurde ursprünglich nicht als Moschee, sondern als Kirche gebaut, nicht so wie die grossen Gebäude um sie herum.

Dolmabahçe Palast
Der Palast befindet sich direkt am Ufer des Bosporus der europäischen Seite und diente ursprünglich als Residenz für den Sultan. Er ist bekannt für seine wunderschöne Fassade und die verspielten Innenräume.

Süleymaniya Moschee
Man erkennt die Moschee von weitem, denn sie ist eine der grössten und liegt auf einem Hügel. Viele weitere Gebäude befinden sich in der Nähe sowie eine schöne Gartenanlage, man hat beinahe das Gefühl, dass man sich in einem eigenen Stadtteil befindet.

Topkapi Palast
Direkt am Bosporus liegt der beeindruckende Palast, welcher in den letzten Jahrhunderten als Wohn- und Regierungssitz für den Sultane diente.

Kapalıçarşı Basar
Der Kapalıçarşı Basar, der auch „Grosser Basar“ genannt wird, ist eine Markthalle im alten Stadtteil. Viele orientalische Produkte sowie Gold- und Silberschmuck aber auch Lebensmittel, Gewürze und Teppiche werden verkauft.

Istanbul MarktBuchung Städtereise Instabul

Möchtest du die eindruckliche und orientalische Stadt besuchen und die Sehenswürdigkeiten entdecken?
Dann finde bei Tui dein persönliches Ferienangebot zu einem super Preis!
Gelange hier zu deinem Reiseschnäppchen!

Badeferien auf Phuket zu attraktiven Preisen

Badeferien auf Phuket zu top PreisenSchon lange zieht es Touristen, die gerne in der Sonne entspannen, nach Südostasien. Vor allem die Insel Phuket ist sehr beliebt, denn sie lockt mit heissen Temperaturen und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die Patong Beach ist das wichtige Zentrum für Touristen, denn der 3.5 km lange Traumstrand lockt jeden Besucher an. Auch das Nachtleben und zahlreiche Restaurants bieten ein grosses Angebot.

Bei Tui kannst von tollen Spezialangeboten für Reisen nach Phuket profitieren. Verbringe zum Beispiel 1 Woche im 5-Sterne-Hotel Katathani Phuket Beach Resort im Doppelzimmer mit Frühstück für nur 1’147.- pro Person.
Tui hat noch viele weitere tolle Angebote, schau sie dir HIER an!

Puerto Princesa – Weltwunder der Natur

Der 1971 gegründete Puerto Princesa Subterranean River Nationalpark liegt im Westen der Philippinen, an der Nordküste der Insel Palawan. Er befindet sich rund 3 Autostunden von der Inselhauptstadt Puerto Princesa entfernt. Der knapp 4’000 Hektar grosse Nationalpark überzeugt durch seine unglaubliche Artenvielfalt und den unterirdisch befahrbaren Sabang-Fluss. Lass dich vom Nationalpark, welcher zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Philippinen gehört, verzaubern. Er zählt seit 1999 zum Weltkulturerbe der UNESCO und seit 2012 zu den neuen sieben Naturwundern.

Puerto Princesa

Reise auf dem unterirdischen Fluss Sabang

Der Unterirdische Fluss Sabang ist die Hauptattraktion des Nationalparks und fliesst rund 8 km unter dem rund 1’000 m hohen Mount St. Paul hindurch bis er ins südchinesische Meer gelangt. Man kann 4.2 km mit dem Boot auf dem Fluss fahren, somit ist der Sabang Fluss der längst befahrbare unterirdische Fluss weltweit. Für Touristen ist jedoch lediglich eine Strecke von ca. 1 km freigegeben.
Wenn man eine Sondergenehmigung besitzt, kann man sich auf die Spuren der 23 Millionen Jahre alten unterirdischen Höhle machen. Auf der Fahrt entdeckst du riesige Hallen und Dome, wunderschöne Stalaktiten und Stalagmiten. Die Höhle „Italian’s Chamber“ ist mit einer Länge von 360 m eine der grössten Höhlen weltweit. In der Luft siehst du Schwärme, Schwalben und Fledermäuse und im Wasser leben Garnelen und Fische, welche sich ans Leben ohne Licht gewöhnt haben.

Der Mangrovengürtel des Poyuy-poyuy bildet das zweite Highlight des Nationalparks. Die grossen Wurzeln und kugeligen Früchte der Mangroven sind ein beliebter Ruheplatz für eine Vielzahl an Vögeln. Schlammspringer, Nattern und junge Bindenwarane verstecken sich zwischen den Wurzeln.

Die Vegetation des Puerto Princesa Subterranean River Nationalpark ist überwältigend, denn sie besteht aus über 800 verschiedenen Pflanzenarten, wovon alleine 300 Baumarten sind.
Beinahe 100 verschiedene Vogelarten leben im Nationalpark und verzaubern mit ihrer wunderschönen Farbenpracht. Wenn du Glück hast, triffst du auch auf seltene Papageie oder den sprechenden Beo, welcher die Nationalparkbesucher mit der Imitation von Handyklingeltönen, Husten oder Lachen verwirrt.

Reise Foto

Aber auch die Schmetterlinge lassen den Nationalpark durch ihre Farbenpracht aufleuchten. Im Park gibt es über 40 verschiedene Arten, welche teilweise eine Flügelspannweite von bis zu 18 cm haben. Es gibt zudem kleine Säugetiere wie Marderbären, Baumhörnchen und den nachtaktiven Binturong zu beobachten. 20 Reptilienarten, von welchen einige bereits vom Aussterben bedroht sind, leben auch im Park.

Möchtest du dich auf eine spannende Entdeckungsreise mit dem Kreuzfahrtschiff quer durch Südostasien begeben? Dann gelange hier zum Kuoni Reisebericht!