Ras Al Khaimah – ein noch unbekanntes Juwel in den VAE

Ras Al Khaimah ist das nördlichste der sieben Emirate in Arabien und dank den vielen Gebirgsquellen sehr fruchtbar. Das Emirat ist überschaubar, weit entfernt von der Modernität und dem Luxus von Dubai und noch nicht vom Massentourismus überloffen.
Übersetzt bedeutet Ras Al Khaimah „Dach vom Zelt“ und der Name beschreibt die Entwicklung von einem unscheinbaren Emirat zu einer Wohlfühldestination für Touristen. Bezüglich der Infrastruktur und den extravaganten Hotels ist Ras Al Khaimah den anderen Emiraten dicht auf den Fersen.

Ras al Khaimah ist reich gesegnet mit der Landwirtschaft und man hat eine riesige Menge an Gemüse, Zitrusfrüchten und Datteln zur Verfügung. Die Landschaft besticht mit vielen Fischerorten, schönen Stränden, beeindruckenden Bergen und Wohlfühloasen.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Ras Al Khaimah

Abra Souk
Hier wird alles mögliche von Haushaltswaren, Souvenirs, Essen, Elektronik, Schmuck, Teppiche und vieles mehr verkauft.

Mangrovensümpfe
Besichtige die Mangrovensümpfe am südlichen Teil der Lagune, welche die Hauptstadt in zwei Teile trennt.

Ausgrabungsstätte
Die Ausgräbungsstätte der antiken Stadt Jufar sind sehr beeindruckend

Falcon Islands
Bei den Falcon Islands handelt es sich um ein riesies Bauprojekt einer künstlichen Laguneninsel.

Safari in der Wüste
Eine Wüstensafari ist ein unvergessliches Erlebnis und wird dich beeindrucken.

 

Ferien in Ras Al Khaimah buchen

Bei Tui findest du dein passendes Angebot für Ferien in Ras Al Khaimah, denn der Reiseveranstalter bietet sowohl Flüge als auch Hotels in das Emirat an.

Finde hier dein persönliches Reiseschnäppchen!

Die zehn schönsten Strände weltweit

Basierend auf Millionen von Bewertungen hat Tripadvisor 343 Strände rund um die Welt ausgezeichnet.

die zehn schönsten Strände weltweit
1. Platz: Grace Bay, Turks- und Caicos-Inseln
Die Inselgruppe liegt vor den Küsten von Kuba, Haiti und der Dominikanischen Republik. Der Grossteil der Reisenden machen Ferien in der Gegend von Turtle Cove oder an der Grace Bay. Diese ist ein echter Geheimtipp für Erholungssuchende, Wassersportfans oder Taucher.

2. Platz: Baia do Sancho, Brasilien
Viele behaupten, dass die “Baía do Sancho” die schönste Bucht von Brasiliens, mit dem schönsten Strand, ist. Besucher müssen beachten, dass man die Bucht mit dem Flugzeug, per Schiff oder zu Fuss erreicht, zwischen Januar und Juni die Bucht jedoch wegen der Eiablage der Meeresschildkröten gesperrt ist.

3. Platz: Playa Paraiso, Kuba
Der schöne Sandstrand befindet sich auf der Insel Cayo Largo im Süden von Kuba.

4. Platz: Anse Lazio, Seychellen
Ganz im Norden der Insel, hinter dem Strand Anse Boudin, musst du die Strasse verlassen, um nach Anse Lazio zu gelangen. Dann erwartet dich türkisblaues Wasser und ein makelloser Sandstrand mit Felsen.

5. Platz: Cayo de Agua, Venezuela
Ein Ausflug zur Insel Cayo de Agua bietet sehr viele Highlights. Angefangen damit, dass jeder Teilnehmer seinen persönlichen Sonnenschirm und seine Kühlbox mit Getränken und Speisen erhält. Du kannst in der Karibik schwimmen oder schnorcheln, spaziere oder entspanne einfach in der Sonne. Der Name „Cayo de Agua“ bedeutet zu deutsch: Sandinsel aus Wasser. Diesen Namen hat die Insel daher, dass man nach ein paar Zentimetern graben im Sand auf Grundwasser stösst.

6. Platz: Flamenco Beach, Puerto Rico
Puerto Rico ist eine kleine Insel und von mehr als 270 Meilen schöner Küsten umgeben. Neben den zahlreichen Stränden kann man auch unzählige Aktivitäten ausübern. Vorallem Surfen und Tauchen bietet sich hier besonders gut an.

7. Platz: Playa de ses Illetes, Spanien
Der Strand ist das Aushängeschild von Formentera, denn er ist eine der schönsten Orte auf der Insel. Du trifft auf weitläufige Sanddünen, welche sich mit flachem Felsgestein vereinen, in den weichen Sand übergehen und sich im Meerwasser widerspiegeln.

8. Platz: Ngapali Beach, Myanmar
Der Strand gilt als der schönste an Myanmars Westküste. Obwohl schon einige Luxushotels gebaut wurden, ist die Region vom Massentourismus noch weit entfernt.

9. Platz: West Bay Beach, Honduras
Wer den Tauchschein machen möchte, kann dies auf den Bay Islands sehr günstig machen. Wer die Lizenz bereits besitzt, kann die spektakuläre Unterwasserwelt erforschen und neben unzähligen Fischen auch Schildkröten, Delfine und manchmal sogar Walhaie bestaunen.

10. Platz: Nacpan Beach, Philippinen
Die Nacpan Beach ist nur sehr schwierig zu erreichen, der Aufwand lohnt sich aber auf jeden Fall. Wenn du es einmal geschafft hast, dann trifft du auf einen kilometerlangen Sandstrand und strahlend blaues Meer. Die wenigen Touristen und Schattenplätze geben dem Strand einen zusätzlichen Pluspunkt.

Mallorca – mehr als Strand und Party

Romantische, kleine Buchten, beeindruckende Landschaften und ein mediterraner Charme wird von der beliebtesten Ferieninsel in Europa geboten. Mallorca überzeugt und überrascht mit einer grossen Vielfalt, die weit über ein prickelndes Nachtleben hinausgeht.

Mallorca ist eine Insel im westlichen Mittelmeer, welche zu Spanien gehört und rund 170 km von Barcelona entfernt ist. Sie ist zudem die grösste Insel der Balearen-Gruppe und beherbergt die Hauptstadt Palma de Mallorca.
2007 waren es bereits beinhae 10 Millionen Touristen, hauptsächlich aus Deutschland und Grossbritannien, welche die Insel besuchten. Mallorca wurde zum Symbol des deutschen Massentourismus, doch es gibt noch viele unberührte und vom Massentourismus verschonte Regionen.

1837 wurde die Fährenverbindung eingeweiht und ab da ann kamen viele Touristen, unter anderem berühmte Persönlichkeiten, nach Mallorca. Die spanische Insel lockte schon immer mit angenehmen Temperaturen und beeindruckenden Naturlandschaften. Auch die Buchten und Klippen sind eine Augenweide. Viele Besucher kommen nach Mallorca um Badeferien zu machen und am Abend ausgelassen im Club zu feiern. Es geht aber auch anders. Mallorca bietet seinen Touristen auch viele Naturentdeckungstouren und verstecke Örtchen.

Mallorca Reisebericht

Sehenswürdigkeiten auf Mallorca

Palma de Mallorca: ist die Hauptstadt der Ballearen und das Zentrum von Mallorca
Cuevas de Artá: ein Höhlensystem mit einer Lichtshow, von Musik begleitet
La Gordiola / Museo de Vidre: die älteste Glasbläserei in Mallorca
Coves del Drach: ein riesiges Höhlensystem mit vielen Stalagmiten und Stalagtiten und einem unterirdischen See
Valdemossa: ein wunderschönes Dorf am Fuss des Teix Berges

Ausflüge bei einer Reise nach Mallorca

  • Inselrundfahrt
  • Besuch des Marinaland, ein Freizeitpark mit Haien, Delfinen und weiteren Tieren
  • Segeltörn
  • Son Amar: ein Galadinner mit einer Show in einer typischen Finca

Sportmöglichkeiten

  • Golf (sehr beliebt, da die Plätze so abwechslungsreich sind)
  • Tauchen und Schnorcheln
  • Wandern
  • Reiten
  • Velofahren

Strände auf Mallorca

Cala Tuent: eine wunderschöne Kiesbucht
Cala Mondrago: gut geeignet für Kinder
Santa Ponça: perfekt für Wassersport
Es Trenc: Naturstrand mit einer FKK-Zone
Es Dolc: ein weisser Sandstrand

Nachtleben auf Mallorca

Der Ballermann auf Mallorca ist weltberühmt und viele Besucher reisen jedes Jahr nach Mallorca, um genau dort ihre Ferien zu verbringen und die Nächte durchzufeiern.

  • Planet Dor: die grösste und bekannteste Disco
  • Abraxas: mehrere Tanzflächen und Bars sowie ein VIP-Bereich
  • Banderas: ein Club mit eleganter Ausstattung am Hafen von Portals Nous

Wichtiger Tipp für Ferien auf Mallorca

Viele Hotels schliessen über den Winter oder bieten nur eine beschränkte Anzahl an Hotelzimmer. Es ist also vieles saisonal geöffnet, auch Restaurants, Bars und Wassersportmöglichkeiten am Strand. Erkundige dich daher vor deiner Buchung, ob alles was du erleben möchtest auch möglich ist.

Mallorca Ferien buchen

Ob Badeferien in Cala Millor, Partyferien an der Playa de Mallorca oder Erholungsferien in Paguera, Mallorca ist das passende Reiseziel und auf Tui findet du das perfekte Angebot!

Durchstöbere hier die top Angebote von Tui und finde deine Traumreise!

Das lebensfrohe Reiseziel Kuba

Kuba ist mehr als Salsa, Rum und Revolution. Bei einer Reise in das faszinierende Land erwartet dich eine beeindruckende Landschaft, herrschaftliche Kolonialstädte und wunderschöne weisse Traumstrände.

Kuba ist ein Inselstaat in der Karibik und grenzt im Norden an den Golf von Mexiko und im Süden an das Karibische Meer. Die Hauptstadt ist der historische Ort Havanna.

Wenn man auf seiner Reise besondere Lebensfreude und eine einzigartige Kultur kennenlernen möchte, dann ist Kuba ein ideales Reiseziel.

Wer Entspannung und Badeferien sucht, der wird in Varadero fündig, wo sich ein kilometerlanger Sandstrand mit glasklarem Wasser befindet. Es ist ein Paradies für Ruhesuchende, Golfspieler und Taucher.

kubanischer Mann

Was auf deiner Reis nach Kuba auf keinen Fall fehlen darf, ist die Hauptstadt Havanna. Egal ob du selbst mit dem Mietwagen ein paar Stunden oder Tage dort verbringst oder ob du vom Hotel aus einen Ausflug buchst, die Stadt musst du gesehen haben. Wunderschöne Burgen und Paläste erwarten dich hier sowie viele historische Gebäude und Salsaclubs. Natürlich bietet es sich auch an, den Abend bei einem Glas Rum und einer Zigarre ausklingen zu lassen.

Die kubanische Musik zusammen mit dem Salsa ist das allgegenwärtige Lebenselixier des Landes. Selten trifft so viel Verschiedenes auf einer kleinen Insel zusammen wie auf der karibischen Traumdestination. Afrokubanische Götter und Sozialismus, Nostalgie und neuste Luxushotels, Sanftmut und Temperament. Geniesse einen Ausflug mit einem der bekannten Oldtimer und begebe dich auf eine Reise in die Vergangenheit.

HavannaTrinidad
Das Städtechen ist umgeben von bewaldeten Hängen, farbenfrohen Häuserzeilen, glänzendem Kopfsteinpflaster und geschmückten Holztüren. Man fühlt sich total in die Vergangenheit versetzt.
Trinidad ist eine beschauliche Stadt, in der man sich für mehrere Tage aufhalten sollte. Im historischen Zentrum kann man in der Geschichte Kubas schwelgen, kubanisches Essen geniessen und Museen anschauen. Aber auch ein beliebter Badeort befindet sich in der Nähe Trinidads, welcher noch nicht zu sehr vom Massentourismus eingenommen wurde.

Viñales
Eine der beeindruckendsten Gegenden Kubas im Westen des Landes. Die Landschaft fasziniert mit Königspalmen, Kalksteinfelsen, Tabak- und Früchteplantagen, leuchtend roter Erde und authentischen einfachen Häusern.

Vinales
Cienfuegos
Gelegen ist die Ortschaft in einer imposanten Bucht in Zentral-Kuba und galt früher als verrufenes Seeräubernest.  Durch ihre Bauten aus dem 17. Jahrhundert und dem speziellen Hafen ist die Stadt ein beliebtes Reiseziel geworden, das oft auch die „Perle des Südens“ genannt wird.

Baracoa
Die kleine Ortschaft liegt zwischen der Nordküste und dem Sierra Maestra Gebirge, welches für die Abgeschiedenheit der Stadt verantwortlich ist. Für viele Besucher, die Kuba ausgiebig bereist haben, ist es der schönste Ort des Landes, da er noch sehr ursprünglich ist und das typisch karibische Flair versprüht. Die Lage der Stadt verhindert den Massentourimus, weshlab Baracoa der perfekte Ort für Ruhe, Erholung und Entspannung in kubanischer Atmosphäre ist.

Bist du an einer Reise nach Kuba interessiert und brauchst nur noch das perfekte Angebot? Wir haben das top Reiseschnäppchen für Ferien nach Kuba und Mexiko gefunden.

Lass dich hier vom Tchibo Angebot überzeugen!

Komodo Nationalpark Indonesien – Weltwunder der Natur

Der Nationalpark Komodo befindet sich in Indonesien und umfasst die drei grösseren Inseln Komodo, Rinca und Padar, sowie zahlreiche kleinere Inseln, welche vulkanischen Ursprungs sind. 1980 wurde der Park gegründet und galt ursprünglich nur als Schutzgebiet für den Komodowaran. Einige Zeit später wurde der Park der Erhaltung der gesamten Flora und Fauna gewidmet. Rund 1’000 Fischarten, 300 Riffkorallenarten, 70 verschiedene Schwämme, 17 Wal- und Delfinarten und zwei Meeresschildkrötenarten leben im Nationalpark. 1994 wurde der Park von der UNESCO als Weltnaturerbe anerkannt.

Komodo InselDas traditionelle Dynamitfischen wurde seit dem Beginn der Schutzmassnahmen eingestellt, dadurch wuchs das Korallenriff um ca. 60 Prozent. Durch die enorme Artenvielfalt ist der Komodo Nationalpark sehr beliebt bei Schnorchlern und Tauchern.

Zum Glück ist von Massentourismus rund um Komodo noch nichts zu spüren. Die Inseln Komodo und Rinca sind nur mit dem Boot zu erreichen. Es bietet sich also gut an die Inseln bequem als Tagesausflug zu buchen, der Abfahrstort ist der Hafen Labuhan Bajo auf Flores. Oft wird der Ausflug in Komination mit Tauch- oder Schnorchelgängen angeboten. Vorallem Rucksackreisende fühlen sich in Labuhan Bajo sehr wohl. Es mangelt nicht an Tauchbasen, Restaurants und Hotels. Für deutschsprachige Reisende empfehlen wir die deutsche Tauchbasis Bajo Dive Club, denn es ist wichtig die Anweisungen und Tipps der Tauchlehrer problem verstehen zu können.

Komodo Tauchen
Wenn du Ferien auf Bali machst und einen Ausflug nach Komodo planst, dann kannst du täglich zu günstigen Preisen in den Nationalpark fliegen. Buche deine Reise direkt am Flughafen, denn bei örtlichen Reiseveranstaltern ist der Flug meist enorm überteuert.

Interessierst du dich für eine Reise in den Komodo Nationalpark oder möchtest deine Bali Ferien mit einem Ausflug in den Park kombinieren? Dann finde hier bei manta das perfekte Angebot dafür!

Komodo Karte

Lombok – die Schwesterinsel von Bali

Lombok ist eine indonesische Insel und liegt östlich von Bali. Erreichbar ist die Destination mit dem Flugzeug oder von Bali aus mit der Fähre. Es ist ein Reiseziel für Ruhesuchende, denn es wird Entspannung auf höchstem Niveau geboten. In den luxuriösen Resorts mit einem super Preis-Leistungs-Verhältnis an den Stränden von Senggigi kannst du wunderbar entspannen. Die Insel ist einiges ursprünglicher und rauer als Bali und noch viel weniger vom Massentourismus befallen. Lombok hat einen eigenen Rhytmus und die Einwohner haben ihren eigenen Kopf. Die Ureinwohner der Insel, die Sasak, haben sich den Glauben an Natugeister und ihre eigene Sprache bewahrt.

Lombok Unterkunft

Unser Geheimtipp:

Leih dir einen Roller und fahr damit der Küste entlang. Auf der kleinen Reise hast du die Gelegenheit die Strände selbst zu entdecken oder in einem Städtchen Halt zu machen und mit etwas Glück triffst du sogar auf freilebende Affen.

Sehenswürdigkeiten:

  • Gili Air, Gili Trawangan und Gili Meno: diese Inseln erreichst mit mit einem Speedboot in rund 15 Minuten und du wirst verzaubert sein. Plane mindestens eine Nacht auf einer der Insel ein und geniesse das glasklare Meer. Ruhesuchende verbringen ihre Zeit am besten auf Gili Air, dort sind nur Velos und Kutschen als Verkehrsmittel erlaubt. Partysuchende werden auf Gili Trawangan fündig.
  • Die Dörfer der Sasak: Ureinwohner von Lombok
  • Mayura Tempel: ein Staatstempel mit schwimmenden Pavillions
  • Pura Lingsar: hinduistischer Tempel und heiligster Ort der Insel

Lombok

Strände:

  • Senggigi: zwei geschwungene Buchten mit dunklem Sand und ein Zentrum mit vielen Restaurants
  • Kuta: weisser Sandstrand im Süden der Insel
  • Medana/Sire: weisser Sandstrand in der nähre der Gili-Inseln
  • Gili Inseln: drei Inseln mit weissen Sandstränden, die zum Schnorcheln und Tauchen einladen

Sportmöglichkeiten:

  • Schnorcheln
  • Segeln
  • Surfen
  • Tauchen
  • Tennis
  • Wandern
  • Windsurfen

Surfen auf Lombok
Einkaufen:

Senggigi und Mataram sind die beiden Orte, an welchen du die beste Gelegenheit hast etwas einzukaufen. Die Insel ist eher ruhig und wenig touristisch. Tipp: Gönn dir eine Massage in einem der Spa-Salons.

Buchen:

Deine Reise nach Lombok oder auf die Gili-Inseln kannst du bei Tui direkt hier buchen!

Halong-Bucht – Weltwunder der Natur

Die Halong-Bucht ist ein Gebiet im Golf von Tonkin im Norden von Vietnam und gilt als Symbol für das Land. Knapp 2’000 Kalkfelsen ragen aus dem Wasser. 1994 wurde die Bucht zum Weltnaturerbe erklärt und ist eine beliebte Touristenattraktion. Nicht zuletzt aus dem Grund, dass im James Bond Film – der Morgen stirbt nie der Showdown in der Halong-Bucht spielte. Da die Sicherheitsstandards nicht sehr gut sind kam es bereits zu einigen Unfälle bei Bootsunglücken, bei welchen auch Schweizer Touristen ihr Leben verloren. Immer wieder berichten Touristen, dass die Boote sehr alt sind und es nicht überrascht, dass es schon Unfälle gab.

Halong-Bucht

Beinahe jeder hat die Bilder der vernebelten Bucht mit den zerklüfteten Kalkfelsen und den malerischen Dschunken schon einmal gesehen. Viele Reisende die Vietnam besuchen lassen sich die Halong-Bucht nicht entgehen, so ist das Naturwelterbe eines der meistbesuchtesten Ziele von Vietnam. Jahrtausendlange, geologische Verformung führen zum Ergebnis der tausend Kalksteinfelsen die aus dem Wasser ragen.

In der Halong-Bucht wurde ein Gebirge überflutet, von welchem nun die Spitzen herausragen. Doch die Realität entspricht nicht immer den Postkartenbildern, denn in der Halong-Bucht ist es voller Touristen, Maschinen und Müll. Leider ist dieses Naturwelterbe ein tadelloses Beispiel für Massentourismus welcher eine Region stark verändern kann.
Wir haben einige Tipps für dich das der Besuch der Halong-Bucht doch ein schönes Erlebnis wird:
Plane deinen Ausflug zwischen Februar und Mai, denn davor ist es zu kalt und danach zu regnerisch. Beachte zudem, dass du genug Zeit hast und buche den Trip im Voraus, zum Beispiel in deinem Hotel. Bevor du das Boot besteigst solltest du es genauer anschauen und auf deinen gesunden Menschenverstand vertrauen, ob das Boot sicher ist. Wenn du Zweifel hast, dann besteige das Boot nicht.

Travelbird bietet dir eine geplante Rundreise durch Vietnam an. Möchtest du deine nächste Traumreise erleben?
Dann gelange hier zum Angebot, welches schon ab 1’919.- pro Person angeboten wird!