Wichtige Tipps für Ferien mit dem Camper

Wohnmobil FerienWer bereits Erfahrung mit Ferien im Wohnmobil hat, der weiss, dass es sich dabei sowohl um eindrucksvolle, erholsame und gemütliche Ferien handelt, diese andererseits aber auch spannend und abwechslungsreich sind.

Man kann mit dem Hotel auf Rädern stundenlang im gewählten Ferienparadies durch die Ortschaften fahren und die Landschaft geniessen. Wenn man dann an einem bestimmten Ort Lust hat einen Halt einzulegen oder vielleicht sogar zu übernachten, dann stellt dies meistens kein grosses Problem dar. Die Planung bei einer solchen Reise ist jedoch unerlässlich und man hat einige Punkte zu beachten. Um dich voll und ganz in dein Ferienabenteuer stürzen zu können, haben wir dir ein paar Tipps zusammengestellt.

Der Wohnwagen muss die ideale Grösse haben
Bei den Wohnwagen ist es wie bei Hotelunterkünften. Es gibt grosse, kleine, preiswerte und luxuriöse Ausstattungen. Vorallem beim Fahren spielt die Grösse eine wichtige Rolle, denn vielen wird schon schwummerig, wenn sie daran denken mit einem zwölf Meter langen Wohnwobil zu parkieren. Daher empfiehlt es sich immer die Situation abzuwägen. Verbringt man die meiste Zeit draussen? Dann nimm ein kleineres Modell. Kannst du nicht auf Luxus und viel Raum verzichten? Dann überleg dir, ob es sich lohnt ein grosses, luxuriöses Wohnmobil zu kaufen oder zu mieten.

Die Wohnmobilräume müssen richtig genutzt werden
Zu beachten gibt es, dass es bei zu engen Wohnwagen vorallem bei zwei verschiedenen Parteein, zum Beispiel bei zwei Paaren, schnell zu Streitigkeiten kommt. Es gilt daher die Fausregel, dass jede Familie ihren eigenen Wohnwagen hat. Bei Familien mit Kindern ist zu empfehlen, dass es einen abgetrennten Raum gibt.

Überprüfe die Ausstattung
Es ist wichtig, dass du die Ausstattung genau überprüfst um so eventuelle Diskussionen bei der Rückgabe zu vermeiden. Es ist wichtig, dass du genügend ausgestattet bist, damit du dich auf der Reise nicht noch um diverse Sachen kümmern musst. Wir empfehlen dir eine Checkliste zu erstellen mit allem, was für dich und deine Mitreisenden wichtig ist. Es empfiehlt sich zudem weiches Gepäck und nicht Schalenkoffer mitzunehmen, da dieses einfacher zu verstauen ist.

Kurze Strecke für den ersten Tag
Das Wohnmobil muss am ersten Tag zuerst entgegengenommen werden, danach solltest du Schäden und Ausstattung prüfen und des Weiteren muss noch alles eingeräumt werden. Wir empfehlen daher bei der Wohnwagenmiete am ersten Tag genügend Zeit und eine kurze Strecke einzuplanen.

Spielt die Elektronik im Wohnmobil mit?
Ganz wichtig zu prüfen ist, ob die ganze Elektronik funktioniert. Falls nicht und du bemerkst dies erst während der Fahrt, dann wird es sehr mühsam und sogar gefährlich. Wenn zum Beispiel der Rauchmelder nicht funktioniert, dann muss dies unbedingt vorher repariert werden.

Vor der Abfahrt die Wassernutzung verstehen
Es gibt wahrscheinlich nicht Schlimmeres, als ein unruhiges Kind, welches dringend auf die Toilette muss, man aber die Nutzung noch nicht versteht. Der Frischwassertank sollte immer sauber sein und gereinigt werden, dabei hilft eine zur Verfügung gestellte Anleitung.

Richtig packen und einräumen
Es ist wichtig, dass vorallem zerbrechliche Utensilien richtig verstaut sind. Zum Beispiel Geschirr sollte geschickt in den Kästen untergebracht und allenfalls mit Geschirrtüchern wackelsicher gemacht werden. Wer es schon einmal erlebt hat, weiss, dass es nichts nervigeres gibt als wackelndes Geschirr während einer langen Fahrt.

Kopiere die Fahrausweise
Bereits ein paar Wochen vor deiner Abreise solltest du dich darüber informieren, welche Papiere nötig sind. Es kann in gewissen Ländern eine Übersetzung des Fahrausweises vorgeschrieben sein. Zudem lohnt es sich, dass du immer ein, zwei Kopien deiner Fahrzeugausweise dabei hast.

Sicher das Fahrzeug immer korrekt
Bei den meisten Wohnmobilen gibt es Stützen, welche am Heck angebracht sind und das Fahrzeug in einen festen Stand bringen können. Das Haus auf Rädern wackelt dadurch nicht und wenn es auf sehr nassem Untergrund steht, dann kannst du immernoch Holzplatten unterlegen.

Vor der Abfahrt alles noch einmal checken
Wenn man übernachtet hat und am Morgen losfährt, dann sollte man vorher noch einmal alles checken und sichern. Vorallem aussen am Wohnwagen, wenn man vielleicht noch mit dem Wassertank verbunden ist, geht schnell etwas vergessen. Daher immer vor der Abfahrt das Fahrzeug sowohl innen als auch aussen prüfen.

Tipps für Ferien mit deinem geliebten Vierbeiner

Tipps für Ferien mit dem HundViele Hotels und Ferienunterkünfte erlauben es nicht nur, dass man seine Tiere mitbringt, die Vierbeiner sind öfters als man denkt sogar herzlich willkommen.

Oft ist es so, dass Unterkünfte, welche besser und dementsprechend teurer sind, eher Katzen und Hunde als gern gesehene Gäste akzeptieren.

Wichtig ist, dass du dir vor deiner defintiven Buchung ein Schreiben geben lässt, welches schriftlich bestätigt, dass dein Tier willkommen ist. Zusätzlich raten wir dir, dich zu erkundigen, ob du deinen Vierbeiner auch mit ins Restaurant nehmen darfst.

Wir empfehlen jedoch das Tier nicht im Restaurant, sondern nur auf dem Zimmer oder draussen zu füttern. Auch solltest du daran denken, keine Tischreste zu verfüttern.

Vorallem Katzen sind in einer fremden Umgebung schnell verunsichert und werden daher unruhig. Es besteht bei Katzen viel mehr die Gefahr, dass sie davonlaufen. Daher ist es ratsam an den Fenstern und Türen Netze anzubringen, um so zu verhindern, dass das Tier davonläuft. Erkundige dich vor deiner Anreise, ob es die Möglichkeit gibt solche Netze anzubringen.

Vorsicht bei der Versicherung! Nicht alle kommen für Schäden in den Hotelzimmern auf. Bevor du in die Ferien reist, solltest du daher mit deiner Versicherung sprechen.

Beim Tier ist es wie bei Kindern, auf keinen Fall darfst du die wichtigsten vertrauten Gegenstände wie Körbchen, Lieblingsspielzeug und Decke vergessen. Am besten orientierst du dich an folgender Packliste für deinen Vierbeiner:

  • Decke und Handtuch (je nach Bedarf 2 Handtücher)
  • Getränke- und Fressnapf
  • genügend Wasser (in gewissen Ländern sollten sowohl du, als auch dein Vierbeiner kein Hahnenwasser trinken)
  • genügend Futter (da dieses je nach Ort nicht immer erhältlich ist)
  • kleine Reiseapotheke
  • Halsband und Leine (evtl. mit Ferien- und Wohnadresse)
  • einen Maulkorb (je nach Einreisebestimmungen obligatorisch)

Suchst du konkrete Angebote für Ferien mit deinem Hund?
Finde bei Travelbird dein Reiseangebot für Ferien mit deinem geliebten Vierbeiner!

Wie Städtereisen auch mit Kindern funktionieren

Was soll man tun, wenn einen das Fernweh wieder packt aber die nächste längere Reise noch Monate entfernt ist? Klar, eine Städtereise! Doch was macht man so kurzfristig mit den Kindern? Soll man sie zu den Grosseltern bringen? Nein – nimm sie mit! Viele denken Städtereisen mit Kindern sind anstrengend für die ganze Familie, wir sind da anderer Meinung.

Die meisten europäischen Städte wie Wien, Berlin, London, Paris oder Venedig haben auch für Kinder sehr viel zu bieten. Ein Besuch in einem Museum mit Kinderführung, Freizeitparks oder Themenparks, Zoos oder Aquarien.
Versuche mit deinen Kids spannende Ausstellungen zu besuchen, bei welchen sie selbst etwas machen können, beispielsweise Workshops oder Spiele, denn wenn sie nur Zuschauen können, werden sie schnell müde. Zwischen den Programmpunkten sollte man genügend Pausen einplanen, damit sich die ganze Familie erholen kann. Wie wäre es dabei mit einem Picknick in einem der Städteparks oder Glace essen und den Ausblick auf die Stadt geniessen? Am Abend bieten sich Veranstaltungen wie Musicals, Familienshows oder Konzerte an.

Städtereisen Familieferien

Baby
Versuche lange Fahrten mit dem Auto oder Zug zu vermeiden. Kurze Flugreisen sind jedoch in der Regel kein Problem. Angenehm sind Städte wie beispielsweise Venedig, wo es im Stadtinnern keine Autos gibt und die Lärmbelastung daher geringer ist. Beachte, dass du dir eine Stadt aussuchst, in welcher du mit dem Kinderwagen gut vorwärts kommst. Auch ein zentrales Hotel, welches kinderfreundlich ist, bietet grosse Vorteile.

Kids
Die Kinder werden froh sein, wenn du für deine Familie ein zentralgelegenes Hotel buchst, so haben sie die Möglichkeit zwischen den Unternehmungen auszuruhen. Vorallem Schlösser, Zoos, Aquarien und Freizeitparks sind als Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele geeignet. Bei einem Museumsbesuch sollte man auf spannende, kinderfreundliche Themen achten.

Junior
Auch hier wird auf Kinderführungen bei Museen, Veranstaltungen und Ausstellungen gesetzt. Viele Städte bieten ein Programm an, in welchem man sich zum Beispiel auf die Spuren von Robin Hood machen kann. Auch Geschichten oder Erzählungen über die Stadt machen das Reiseziel für die Kinder interessant.

Young
Die Jungendlichen kann man bei der Planung einer Städtereise miteinbeziehen, so können sie das Programm mitgestaltet. Man kann Velos mieten und so mit ihnen die Stadt erkunden. Lass deine Teenager auch mal alleine losziehen, wenn sie sich sicher fühlen. So habt ihr Zeit als Eltern und die Jugendlichen können eigene Erfahrungen sammeln.

Halong-Bucht – Weltwunder der Natur

Die Halong-Bucht ist ein Gebiet im Golf von Tonkin im Norden von Vietnam und gilt als Symbol für das Land. Knapp 2’000 Kalkfelsen ragen aus dem Wasser. 1994 wurde die Bucht zum Weltnaturerbe erklärt und ist eine beliebte Touristenattraktion. Nicht zuletzt aus dem Grund, dass im James Bond Film – der Morgen stirbt nie der Showdown in der Halong-Bucht spielte. Da die Sicherheitsstandards nicht sehr gut sind kam es bereits zu einigen Unfälle bei Bootsunglücken, bei welchen auch Schweizer Touristen ihr Leben verloren. Immer wieder berichten Touristen, dass die Boote sehr alt sind und es nicht überrascht, dass es schon Unfälle gab.

Halong-Bucht

Beinahe jeder hat die Bilder der vernebelten Bucht mit den zerklüfteten Kalkfelsen und den malerischen Dschunken schon einmal gesehen. Viele Reisende die Vietnam besuchen lassen sich die Halong-Bucht nicht entgehen, so ist das Naturwelterbe eines der meistbesuchtesten Ziele von Vietnam. Jahrtausendlange, geologische Verformung führen zum Ergebnis der tausend Kalksteinfelsen die aus dem Wasser ragen.

In der Halong-Bucht wurde ein Gebirge überflutet, von welchem nun die Spitzen herausragen. Doch die Realität entspricht nicht immer den Postkartenbildern, denn in der Halong-Bucht ist es voller Touristen, Maschinen und Müll. Leider ist dieses Naturwelterbe ein tadelloses Beispiel für Massentourismus welcher eine Region stark verändern kann.
Wir haben einige Tipps für dich das der Besuch der Halong-Bucht doch ein schönes Erlebnis wird:
Plane deinen Ausflug zwischen Februar und Mai, denn davor ist es zu kalt und danach zu regnerisch. Beachte zudem, dass du genug Zeit hast und buche den Trip im Voraus, zum Beispiel in deinem Hotel. Bevor du das Boot besteigst solltest du es genauer anschauen und auf deinen gesunden Menschenverstand vertrauen, ob das Boot sicher ist. Wenn du Zweifel hast, dann besteige das Boot nicht.

Travelbird bietet dir eine geplante Rundreise durch Vietnam an. Möchtest du deine nächste Traumreise erleben?
Dann gelange hier zum Angebot, welches schon ab 1’919.- pro Person angeboten wird!